Fresh herbs cut in home garden

Dein eigener Kräutergarten

Vanilla Blog, Food 0 Comments

Kräuter sind ein herrlicher Zusatz zu jedem Gericht. Natürlich gibt es die unterschiedlichsten Kräuter in getrocknetem Zustand im Supermarkt. Jeder der einen Kräutergarten hat weiß, wer einmal mit frischen Kräutern gekocht hat, wird nie mehr drauf verzichten wollen.

Optimal für den Kräuteranbau eignet sich natürlich ein Garten. Wer aber keinen Garten sein eigen nennt, muss nicht auf den Kräuteranbau verzichten.

Denn mit guter Planung reicht schon der kleinste Raum auf Balkon oder Terrasse aus, um schmackhafte Kräuter anzubauen und zu ernten.

 Mix of herbs in the pot

Blumenkästen, -töpfe, oder -kübel sind hervorragend als Pflanzgefäße geeignet. Auch beliebige andere Gefäße die mit Löchern am Boden versehen sind eignen sich.

Je nach der erwarteten Größe des Kräutes richtet sich auch die Größe des Gefäßes.

Ein optisches Highlite bieten einem unterschiedliche Kräuter in einem Topf. Dabei sind aber Blätter und Größe der Kräuter auf einander abzustimmen.

Salbei und Rosmarien benötigen beispielsweise etwas größere Gefäße, während Liebstöckl, Estragon und Zitronenmelisse sich am besten in Töpfen oder Kübeln entwickeln.

 

Die pralle Mittagssonne wird nicht von allen Kräutern gut vertragen. Dennoch lieben sie einen sonnigen, luftigen Ort. Als Ausnahme sind an dieser Stelle mediterrane Kräuter zu erwähnen.

Die Erde in den Gefäßen sollte immer eine gewisse Grundfeuchtigkeit haben, wobei übermäßiges gießen zu vermeiden ist. Wichtig ist, dass keine Staunässe entsteht. Also einfach darauf achten das kein Wasser im Untersetzer stehen bleibt.

Kranke oder verwelkte Pflanzenteile sollte man entfernen, und auch regelmäßig nach Raupen oder Blattläusen Ausschau halten.

Frische Kräutererde ist in den meisten Fällen leicht gedüngt, weshalb eine zusätzliche Düngung erst nach Wochen fällig wird.

 various fresh and dried herbs

Geerntet werden die Kräuter dann je nach Bedarf. So bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe am besten Erhalten und man wird durch ein tolles Aroma belohnt.

Sind ausreichend Kräuter gewachsen, kann man sie pflücken und durch Trocknen oder Einfrieren für den Winter konservieren.

 

Ich empfehle jedem sich sein eigenes kleines Kräuterbeet anzuschaffen. Selbst wenn es nur ein paar Töpfe am Fensterbrett sind. Die Arbeit lohnt sich auf alle Fälle!

 

Beitrag teilen:
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *